In diesem Artikel:
Tagesende festlegen
Frühere Inventuren ansehen
Ausführliche Spalten Informationen

Tagesende festlegen

Das Tagesende ist der Zeitpunkt, nachdem Ihr Betrieb jeden Tag schließt und keine Transaktionen mehr stattfinden. Zu diesem Zeitpunkt erstellt SimpleOrder einen Speicherauszug von Ihrem Bestand, der als berechneter Bestand dieses Tages gilt.

Zum Festlegen Ihres Tagesendes gehen Sie zur Anzeige der Inventur und klicken Sie auf Weitere Aktionen → Tagesende festlegen.
Sie können Ihr festgelegtes Tagesende jederzeit ändern.

Frühere Inventuren ansehen

Klicken Sie auf der Hauptseite der Inventur rechts oben auf Inventuren.


Unter Frühere Inventuren werden alle Ihre alten Inventuren angezeigt. Es werden Informationen geliefert, wer den Bestand eingegeben hat, wann er eingegeben wurde und über die gezählten Lagerwerte.

Es wird Ihnen mitgeteilt, ob Sie Ihre Rezepturen richtig kalkulieren, ob Sie Ihren Schwund unter Kontrolle haben und ob Ihre Profitmargen dort liegen, wo sie sein sollten. Wenn Sie nicht regelmäßig Inventur machen, sehen Sie in diesem Bericht, ob Ihre Bestellmengen Ihren Verkaufsmengen entsprechen.

Eine Inventur zeigt jedes Rohprodukt an, das Sie auf Lager hatten, die Gesamtmenge des bestellten Rohprodukts im Berichtszeitraum und die Gesamtmenge des verwendeten Rohprodukts für die Verkaufsartikel, die Sie im Berichtszeitraum verkauft haben. Theoretisch sollte eine sehr geringe Abweichung zwischen diesen zwei Zahlen sein, wenn Sie den Bericht über einen langen Zeitraum laufen lassen.

Der Bericht gibt Ihnen auch eine Aufstellung über den berechneten Soll-Lagerbestand (indem seit der letzten Inventur die Bestellmengen hinzuaddiert und Verkaufsmengen abgezogen werden) und den tatsächlichen Ist-Lagerbestand, den Sie gezählt haben. Eine Abweichung zwischen berechnetem und gezähltem Lagerbestand signalisiert, dass irgendein Problem vorliegt. Entweder sind Ihre Rezepturen ungenau, werden von den Köchen nicht richtig eingehalten oder Sie haben Schwund.

Tipp: Abweichungen von größerem finanziellem Wert haben Vorrang vor prozentuell hohen Abweichungen.

Spalten Hinweise

Erstellt: Zeitpunkt des Beginns der Inventur („Inventur starten“ angeklickt)

Gezählt: Zeitpunkt, zu dem die vollständige Inventur abgesendet wurde (alle Listen)

Lagerwert gezählt: Geldwert der gezählten Produkte

Gesamtabweichung: Unterschied zwischen dem berechneten und dem gezählten Lagerwert

Abweichung in %: die prozentuelle Veränderung des gezählten Lagerwerts
Berechnung: [(Lagerwert laut Ist-Lagerbestand / Lagerwert laut berechnetem Bestand)/Lagerwert der letzten Inventur] x 100

Für ausführliche Informationen über eine bestimmte Inventur klicken Sie auf diese Inventur und Sie sehen die Informationen für jeden Artikel:

Spalten Hinweise

Artikel: Name des Produkts wie im Katalog

Kosten: Preis eines Pakets wie im Katalog

Erhalten: Menge der gelieferten Artikel seit der letzten manuellen Inventur

Verkauft: Menge der verkauften Artikel seit der letzten manuellen Inventur

Menge: Berechnete Menge, die Sie im Lager haben (letzte manuelle Inventur + Erhalten - Verkauft)

Gezählt: Manuell gezählte tatsächliche Menge, die Sie im Lager haben

Abweichung: Unterschied zwischen berechneter und manuell gezählter Menge

Abweichungswert: Geldwert der Abweichung

Warenwert Lager: Geldwert des tatsächlichen Lagerbestands, nur manuell gezählte Artikel

Sie können die Inventur mit Klick auf die Schaltfläche rechts oben in eine Excel oder CSV Datei exportieren.

Did this answer your question?